Kreiszeitung News

Kreiszeitung - Nachrichten aus Bremen, Niedersachsen, Deutschland und der Welt
  1. Harpstedt – Die Samtgemeindeumlage könnte um 750 000 auf 7,25 Millionen Euro steigen – trotz eines kalkulierten Kreditbedarfes in Höhe von gut 1,5 Millionen Euro. Der Haushaltsentwurf 2020 für die Samtgemeinde Harpstedt sieht nicht rosig aus, obgleich es nun sogar eine Entlastung in siebenstelliger Euro-Höhe bei den Investitionen gibt: Der Flecken Harpstedt, eigentlich nicht zuständig für die Kinderbetreuung, wird als Bauherr die Kosten für die Erweiterung der Kita „Zwergnase“ übernehmen – und dann an die Samtgemeinde vermieten. Das verriet Amtshofchef Herwig Wöbse auf Nachfrage; die Beschlussfassung sei bereits erfolgt. Was den Samtgemeindeetat 2020, Umlagenhöhe und Neuverschuldung angeht, ist noch nichts beschlossen. Die Haushaltsberatungen beginnen erst. Den Anfang macht der Finanzausschuss am Montag, 28. Oktober, 19 Uhr, im Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt. Als große investive „Brocken“ zeichnen sich die Kita „Waldburg“ und der Feuerwehrhausneubau für Colnrade ab.  boh
  2. Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Wie kann Antisemitismus bekämpft werden? Eine Frage, die angesichts des Anschlags auf eine Synagoge in Halle vor knapp zwei Wochen an Brisanz gewonnen hat. „Mit Aufklärung“, antwortet Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski. „Und indem man wachsam bleibt.“ Er verweist auf die Veranstaltungen des städtischen Präventionsrates in diesem Herbst, die sich um einen Erinnerungsgang mit Gedenkstunde gruppieren.
  3. Die Zufluchtskirche in Dünsen hat „Miss Chantal“ am Freitagabend in ein Travestietheater verwandelt. Das extra gebaute Bühnenbild unterstützte das versprochene Feuerwerk der Gefühle. Frivoler Humor paarte sich mit Gesang der Extraklasse. Dank vieler Anekdoten, unter anderem auch zur Beziehung zwischen Frau und Mann, kam das Programm „Herrlich gefährlich“ ausgesprochen kurzweilig daher. „Miss Chantal“ band das Publikum immer wieder in die Show ein. Die laszive Interaktion sorgte für besonders komische Momente. Sobald „Kapellmeister“ Krzysztof Lasak Musik zum Gesang der „Diva“ erklingen ließ, hielt es keinen der 140 Besucher mehr auf seinem Platz. Mit einer Zugabe endete der schöne Abend. Gorden Gatz verkörperte „Miss Chantal“. Seine Frage, ob er 2020 wiederkommen dürfe („Wir kommen dann auch zu zweit“) beantwortete das Publikum mit Applaus und „Jaaaa“-Rufen.
  4. Ostrittrum - Von Tamino Büttner. Draußen pfiff der Wind, und der kalte Regen prasselte gegen die Fensterscheiben. Drinnen knisterte das Kaminfeuer und sorgte für wohlige Wärme im Kaffeehaus auf dem Ostrittrumer Hof Schweers. Dort begrüßten Monika und Gitte Grashorn am späten Sonntagnachmittag die Konzertgäste, die unter dem Titel „Five o‘Clock – klassische Musik aus England um fünf Uhr“ dem Ensemble „Altera Pars“ (zu deutsch: andere Seite) lauschen wollten.
  5. Sandkrug – Fünf Blockhütten stehen am Waldrand auf dem Gelände der Evangelischen Gästehäuser in Sandkrug. Die sechste soll in dieser Woche hinzukommen. Der Platz für das Sanitärgebäude nebenan ist bereits eingeebnet. Auch ein Veranstaltungspavillon gehört dazu. „Camp Neuland“ nennen Gästehaus-Leiter Erwin Schön und seine Mitarbeiter – Sohn Steffen Schön und Schwiegersohn Daniel Schmidt – das kleine Holzdorf. Ab dem Frühsommer sollen Gruppen von bis zu 30 Personen dort erlebnispädagogische Freizeiten buchen können.